ChronikHistoryХроника

Ihre Suche

Suchbegriff

Chronik

Unsere Firmengeschichte
60 Jahre dauert nun schon die bewegte und erfolgreiche Geschichte der Meyer-Lohne GmbH an. 60 Jahre Erfahrung in Schweinefütterungs-, Pumpen- und Gülleausbringtechnik haben Ihre Spuren europaweit hinterlassen.
Wir wandeln in einigen davon …


1951
Otto Meyer gründet das Unternehmen als Fahrzeug- und Gerätebau in Lohne/Kolpingstraße. Otto Meyer und seine Frau Maria stellen zunächst Fahrradrahmen für seinen Bruder Engelbert Meyer in Sevelten her.

1954
Die Fertigung von Landmaschinen beginnt mit Futterwagen und Futtermixern.

1957
Aufnahme der Produktion von Güllewagen und Güllepumpen.

1960
Inbetriebnahme der ersten Flüssigfütterungsanlage für Schweine. Diese richtungsweisende Entwicklung brachte Otto Meyer den Titel „Vater der Flüssigfütterungstechnik“ ein.

1963
Die erste Produktionshalle wird auf dem neuen Werksgelände in Lohne/Am Hövel errichtet.

1964
Die Otto Meyer Maschinenfabrik startet mit der Produktion von MEYLO®-Schneckenverdrängerpumpen und REKORDIA®-Pumptankwagen.

1974
Nach dem Tod des Firmengründers Otto Meyer, übernehmen der Sohn Hubert Meyer und seine Ehefrau Angelika die Firmenleitung.

1975
Meilenstein - zum ersten Mal wird durch die Otto Meyer Maschinenfabrik eine Flüssigfütterung mit elektronischer Wägetechnik zum Ein- und Ausdosieren auf der Messe „Huhn und Schwein“ in Hannover präsentiert. Als erster Güllewagenhersteller liefert die Otto Meyer Maschinenfabrik alle Güllewagen mit TÜV-Abnahme aus.

1976
Im 25jährigen Jubiläumsjahr entsteht eine weitere Halle. Die Produktionsfläche wächst auf 3000 m².

1977
Umwandlung der Einzelfirma „Otto Meyer Maschinenfabrik“ in „Maschinenfabrik Meyer-Lohne GmbH“.

1979
Errichtung einer eigenen Entwicklungs- und Produktionsabteilung für vollautomatisch computergesteuerte Fütterungsanlagen.

1988
Start der PROFI-Fütterungsgeneration.

1990
Mit Vertriebs- und Servicepartnerschaften ist Meyer-Lohne in fast allen europäischen Ländern präsent.

1994
Start der WINfeed®-Fütterungsgeneration.

1995
Mit dem Neu- und Umbau der Fabrikationshallen für die Gülletechnik erhöht sich die Produktionsfläche auf 5.000 m². Das neue Bürogebäude wird ebenfalls fertiggestellt.

1997
Beginn der Produktion von REKORDIA®-Tridem-Güllefahrzeugen.

1998
Andreas Meyer tritt in das Unternehmen ein und unterstützt die Geschäftsführung.

2001
50-jähriges Firmenjubiläum der Maschinenfabrik Meyer-Lohne. Der Betrieb beschäftigt mittlerweile 50 Mitarbeiter.

2002
Erweiterung des Betriebsgeländes auf insgesamt 10.000 m² Grundfl äche mit 5.000 m² Produktions-, Lager-, Büro- und Ausstellungsgebäuden.

2007
Auf der Agritechnica werden erstmals Güllepumptankwagen mit glasfaserverstärkten Kunststoff (GfK)-Behältern und als Innovation die MEYTRONIC-Computersteuerung mit Touchscreen-Fernbedienung vorgestellt.

2009
Das sensorfresszeitgesteuerte Fütterungssystem mit elektronischer Ventilbussteuerung – vorgestellt auf der EuroTier – geht in die Produktion.

2010
Die neue WINfeed® Pro-Ident Abruffütterung als Flüssig- und Trockenvariante wird zur EuroTier präsentiert. Für Service und Fernwartung ist eine Kopplung mit einem iPhone oder iPad möglich.

2011
Schneckenverdrängerpumpen mit einer Förderleistung von 10.000 Liter pro Minute erweitern das Leistungsangebot im Bereich Gülletechnik sowie der vierachsige REKORDIA®-Quatro mit elektronischer Hundeganglenkung. Das WINfeed® Ventil BUS-System in Schutznorm IP 69K wird in das Meyer-Lohne Programm aufgenommen.

2012
Mit den Selbstfahrern der Firma Vredo bietet Meyer-Lohne den Kunden nun die Möglichkeit, Gülle in einem Arbeitszug auszubringen und zu injektieren.

2015
Das neue hydropneumatische Fahrwerk bietet den Meyer-Lohne-Kunden ein Höchstmaß an Sicherheit und Komfort bei Fahrten in unebenen Geländen und auf Straßen. Um eine exakte Dosierung der Güllemenge zu erzielen, hat Meyer-Lohne eine hydraulische, automatisch stufenlose Pumpenregelung für die MEYLO®-Pumpen entwickelt.

Gründungsgebäude Kolpingstraße 1951

Firmengründer:
Otto Meyer und Maria Meyer

Büro- u Hallengebäude Am Hövel 1963

Erster Güllewagen

Erste Pumpe

Erste Fütterung

Haupteingangsbereich Am Hövel 1995

Luftaufnahme 2002