FahrwerkstechnikCarriage technologyХОДОВЫЕ ЧАСТИ

Ihre Suche

Suchbegriff

FAHRWERKSTECHNIK

Federungssysteme, Lenkungssysteme, Reifen und Reifendruckregelsysteme sind ein wesentlicher Faktor für die Sicherheit auf Feld und Straße als auch für den effizienten Praxiseinsatz. Deshalb setzt die Meyer-Lohne-Fahrwerkstechnik auf höchsten Standard und Komfort.


FEDERUNGSSYSTEME

BLATTGEFEDERTE EINACHS-SYSTEME

Die Federaggregate sind universell für viele Fahrzeugtypen einsetzbar. Die Boogie-Achsaggregate sind durch den großen Ausgleich sehr gut geeignet für den Offroad-Einsatz. Aber auch auf der Straße überzeugen diese Aggregate durch sehr gute Federeigenschaften. Die Achsen sind mit Geschwindigkeiten bis 60km/h einsetzbar.


BLATTGEFEDERTE TANDEM-SYSTEME

Die Federaggregate sind universell für viele Fahrzeugtypen einsetzbar. Die Boogie-Achsaggregate sind durch den großen Ausgleich zwischen den Achsen von ca. 300mm sehr gut geeignet für den Offroad-Einsatz. Aber auch auf der Straße überzeugen diese Aggregate durch sehr gute Federeigenschaften. Die Achsen sind mit Geschwindigkeiten bis 60km/h einsetzbar.


LUFTGEFEDERTE SYSTEME
serienmäßig 
als Tandem oder Tridem Komplettfahrwerksysteme: Aggregat mit Bremsanlage, Federung und Rahmen

Luftgefederte REKORDIA®-Anhänger laufen auch bei harten Fahrbahnstößen ruhiger, springen nicht und durch die konstante Bodenhaftung ist die Bremssicherheit in jeder Fahrsituation optimal.


Luftfederaggregate gewährleiten durch die großen Federwege und den großen Ausgleich zwischen den Achsen einen sehr hohen Fahrkomfort, sowohl auf der Straße wie auch auf dem Gelände. Sie trägt zur Schonung des Rahmens, des Aufbaus und des Ladegutes bei.


HYDROPNEUMATISCH GEFEDERTE SYSTEME
serienmäßig 
als Tandem oder Tridem Komplettfahrwerksysteme: Aggregat mit Bremsanlage, Federung und Rahmen

Für Fahrzeuge mit besonderen Anforderungen an Wankstabilität, Fahrsicherheit und Komfort sind Fahrwerke mit hydropneumatischer Federung im Programm.

Die Komplettfahrwerksysteme zeichnen sich durch einen großen Ausgleich zwischen den Achsen bei gleicher Achslastverteilung aus. Dieses gewährleistet ein sehr sicheres und komfortables Fahren, insbesondere bei Güllewagen, die aufgrund eines hohen Fahrzeugschwerpunktes bei großen Rädern ein kritisches Fahrverhalten aufweisen.


Hydropneumatisches Fahrwerk

Für Fahrzeuge mit besonderen Anforderungen an Wankstabilität, Fahrsicherheit und Komfort sind Fahrwerke mit hydropneumatischer Federung im Programm.

Das neue hydropneumatische Fahrwerk ermöglicht ein sicheres und komfortables Fahrverhalten auch in kritischen Fahrsituationen. Die Fahrhöhe wird elektronisch geregelt und bleibt stets konstant unabhängig vom Beladungszustand. Gerade bei Güllefässern mit angehängten Bodenverarbeitungsgeräten ist dieses entscheidend. Durch eine Kreuzschaltung der Federungszylinder wird ein Höchstmaß an Wankstabilität gewährleistet. Dadurch bietet das Fahrwerk ein Höchstmaß an Sicherheit und Komfort bei Fahrten in unebenen Geländen und auf Straßen.


LENKUNGSSYSTEME

Die Lenktechnik ist einer der Schwerpunkte von MEYER-LOHNE. Das Lenken der Achsen führt nicht nur zu Einsparungen bei Treibstoff und beim Reifenverschleiß, sondern macht die Arbeit auch schneller und effizienter. Der Fahrer spürt über die Lenkung die Reaktion des Fahrzeugs. Hier entscheidet sich die Qualität der Lenkung.

NACHLAUFLENKUNG
mit hydraulischer Rückfahrsperre

REKORDIA®-Fahrzeuge werden serienmäßig mit BPW-Achsaggregaten ausgestattet. Die eingebauten Nachlauf-Lenkachsen funktionieren ohne fremdkraftunterstützte Lenkstabilisationselemente wie Druckzylinder, Ventile etc. Sie sind selbstlenkend und werden (automatisch lastabhängig) durch den Beladungszustand gesteuert.


MECHANISCH-HYDRAULISCHE ZWANGSLENKUNG ISO-NORM 26402 (MLS)

MEYER-LOHNE bietet als erster Hersteller für sämtliche Tandem- und Tridemfahrzeuge eine Zwangslenkung mit den Aufnahmen K80 und K50 nach ISO-Norm 26402 an. Durch diese Norm entfällt das Anpassen der Zugmaschine an das jeweilige Güllefahrzeug. Durch die einfache Bedienung der Zwangslenkung ist ein sicherer Betrieb gewährleistet. Von der Zugmaschine werden weder hydraulische noch elektrische Leitungen benötigt, da das komplette System eine geschlossene Einheit bildet. Insgesamt ermöglicht diese Zwangslenkung eine hohe Wendigkeit und Fahrstabilität.

Zum vollständigen Datenblatt


ELEKTRONISCH-HYDRAULISCHE LENKUNG (ELS)

Das elektronische Lenksystem ELS ist ein mikrocomputer-gesteuertes, hydraulisches Lenksystem. Es basiert auf bewährter Technik aus dem Nutz- und Sonderfahrzeugbau mit Straßenzulassung.

Zum vollständigen Datenblatt


REIFEN

Die richtige Bereifung ist für den Arbeitseinsatz der REKORDIA®-Güllefahrzeuge von besonderer Bedeutung. Serienmäßig große Breitreifen sorgen für Leichzügigkeit und niedrigen Bodendruck bei geringem Kraftstoffverbrauch. Unser umfangreiches Programm bietet radiale und diagonale Flotation-Räder bis 60km/h.

DIAGONAL I-328 HS (HIGH SPEED)

Bodenschonend auf dem Acker, weitgehend verschleißfest und mit guten Selbstreinigungseigenschaften.


RADIAL I-380

Bodenschonend auf dem Acker, selbstreinigend und möglichst kraftsparend auf der Straße, ideal in Verbindung mit Reifenregeldrucksystem - dieses sollte ein Reifen idealerweise können, natürlich noch weitgehend verschleißfest und laufruhig sein. Alles zusammen genommen können diese Anforderungen nur Reifen in radialer Bauweise erfüllen. Durch das nicht richtungsgebundene Profil ist eine sehr gute Traktion in beide Fahrtrichtungen möglich. Eine hohe Widerstandsfähigkeit wird durch den Stahlgürtel erreicht.


RADIAL I-390

Bodenschonend auf dem Acker, selbstreinigend und möglichst kraftsparend auf der Straße, ideal in Verbindung mit Reifenregeldrucksystem - dieses sollte ein Reifen idealerweise können, natürlich noch weitgehend verschleißfest und laufruhig sein. Alles zusammen genommen können diese Anforderungen nur Reifen in radialer Bauweise erfüllen.
 Durch die einmalige Profiltiefe von 26mm ist eine lange Lebensdauer garantiert. Dieser Reifen ist besonders für den Grünlandeinsatz geeignet durch das bodenschonende Profil und die abgerundeten Flanken.


MULTIUSE I-550

Das Blockprofil dieses Reifens ist sowohl für den Transport als auch für Feld- und Grünlandarbeiten geeignet. Die Radialbauweise sorgt für einen hohen Fahrkomfort bis 65 km/h. Dabei ist eine gleichmäßige Druckverteilung für Grünlandflächenbearbeitung ohne Narbenschäden gegeben.


REIFENREGELSYSTEME

Bei Güllewagen ist die Bereifung sehr groß dimensioniert. Zudem erfolgt der Wechsel zwischen Straßen- und Ackerfahrt in der Regel mehrmals in der Stunde. Deshalb muss der Luftdruckwechsel in den Reifen schnell erfolgen. MEYER-LOHNE bietet eine Kompressoranlage mit Schraubenkompressor sowie Öl- und Luftkühlung mit einer Leistung von bis zu 2.400 Liter pro Minute an. Um Verschmutzung und Staub vom Kompressorblock fernzuhalten, wird dieser oberhalb des Tanks installiert. Auf Wunsch kann die Kompressoranlage auch in der Fronthydraulik des Schleppers eingebunden werden. Dadurch lassen sich zusätzlich Schlepper oder andere Hänger mit dem Reifenregelsystem koppeln.

EINLEITUNGSSYSTEM

Beim Güllewagen werden die Luftleitungen durch die Achsen geführt. Die Druckluftleitungen sind mit Schnellkupplungen an den wartungsfreien Drehdurchführungen befestigt (System RDS von PTG). Die Reifendruckverstellung ist während der Fahrt vom Traktor aus jederzeit möglich.


ZWEILEITUNGSSYSTEM

Durch die zweite Luftleitung wird das Radventil in der Felge nur für die Verstellung des Reifendrucks von der Steuerung geöffnet. Nach dem Druckwechsel schließt die RDS-Steuerung das Radventil automatisch. Der Reifen bleibt dann vom Regelsystem abgeschlossen und die Dichtungen der Drehüberträger laufen drucklos mit. Vorteil: Erstens entsteht kein Druckverlust in den Reifen bei Leitungsdefekten oder Undichtigkeiten in den Verschraubungen. Zweitens erreichen die Standzeiten der Dichtungen mehrere tausende Stunden, da sie größtenteils drucklos mitlaufen. Dadurch bietet die Zweileitertechnik eine höchtmögliche Betriebssicherheit und Standzeit.


BREMSSYSTEME

Ecotronic Bremssystem (EBS) mit integrierter Trailer Roll Stability (TRS)

Als erster Güllewagenhersteller bietet Meyer-Lohne auf Wunsch ein Ecotronic EBS Bremssystem mit integriertem ABS und TRS (Wank-/Nickausgleichsensor) an. Der Vorteil für den Anwender: höchstmögliche Fahrsicherheit und Fahrkomfort. Bei gefährlichen Wanksituationen, z. B. bei zu hoher Geschwindigkeit und nicht vollem Tank oder Schlingerbewegungen, z. B. bei Glatteis, während der Off- und On-Roadfahrten bremst das EBS Bremssystem automatisch den Güllewagen ein. Das durch EBS aktivierte ABS verhindert ein Blockieren der Räder und schützt so auch vor Verletzungen, z. B. bei Grasnarben.